Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen für Reisende und deutsche Staatsangehörige über die aktuelle Covid19-Situation in Albanien

30.08.2021 - Artikel

Wichtiger Hinweis

Aktuelles

Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.
Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise zur aktuellen COVID-Situation und die allgemeinen Reise- und Sicherheitshinweise zu Albanien auf der Website der Botschaft.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Infektionskrankheit COVID-19 gelten in Albanien Notfallverordnungen. Befolgen Sie bitte stets die Hinweise und Anordnungen lokaler Behörden und informieren Sie sich regelmäßig über lokale Medien. Mit Kontrollen und Nachfragen von Sicherheits- und Ordnungskräften muss landesweit gerechnet werden.

Ab dem 06. September gelten folgende Einreiseregeln:
Alle Einreisenden müssen bei Einreise nach Albanien über einen Impfnachweis, ein negatives Testergebnis (PCR-Test nicht älter als 72 Stunden oder Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden) oder einen Genesenennachweis (nicht älter als 6 Monate) verfügen. Personen ohne entsprechenden Nachweis müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben und nach 10 Tagen ein negatives Testergebnis vorlegen.

Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Die Grenzübergänge zu den Nachbarländern sind von albanischer Seite geöffnet. Die Grenze zu Griechenland ist ebenfalls wieder geöffnet. Am Grenzübergang Mertziani ist die Öffnungszeit auf 7 Uhr bis 19 Uhr (albanische Zeit) beschränkt. Eine kurzfristige Änderung ist möglich. Zu aktuellen Einreisebedingungen aus Italien informieren Sie sich bitte beim italienischen Außenministerium.

Reisende müssen sich vor Reiseantritt kundig machen, ob und welche Grenzübergänge ihrer Zielländer aktuell geöffnet sind und welche Einreisevoraussetzungen vorliegen.

Es gilt eine landesweite, nächtliche Ausgangssperre (ab 01.09. von 23 h bis 6 h). Wohnungen dürfen lediglich aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen oder für Besorgungen von Grundbedürfnissen (z. B. Gang zur Apotheke, Krankenhausbesuch) verlassen werden. Restaurants und Bars bleiben während dieser Zeit geschlossen (ausgenommen Lieferdienste). In der übrigen Zeit haben Restaurants, Bars, Cafés, Hotels und Campingplätze einen eingeschränkten Betrieb mit Hygieneauflagen. Museen, Galerien und archäologische Parks, religiöse Einrichtungen und Bildungseinrichtungen sind geöffnet, Nachtclubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

Das Innere des Flughafengebäudes darf nur von Fluggästen, nicht mehr von begleitenden Personen betreten werden.

In Albanien gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Innenräumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln.Bei Verstoß droht ein Bußgeld. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des albanischen Gesundheitsministeriums, die Sie hier einsehen können. 

Bei Anzeichen der bekannten Covid19-Symptome kontaktieren Sie bitte die albanischen Behörden unter der Telefonnummer 127 und suchen bitte nicht ohne vorige Rücksprache mit den albanischen Behörden einen Arzt bzw. ein Krankenhaus auf. Die Botschaft weist zudem darauf hin, dass die ärztliche Versorgung bei weitem nicht deutschen Standards entspricht. Operationen sollten nur im äußersten Notfall vor Ort durchgeführt werden. Besondere Vorsorgemaßnahmen, wie z.B. Flugrettungsverträge, werden empfohlen.

Bleiben Sie gesund!

nach oben